Parkett, Laminatboden & Co. für Bayreuth - Willkommen auf bodenbelag-bayreuth.de

Parkett und Laminatboden - Der Boden für Ihre Wohnideen 



bodenbelag-bayreuth.de steht für Qualität rund um die Themen Heim, Haus, bei der Renovierung und Bauen.

Der Bodenbelag sollte einigen Anforderungen genügen. Dazu gehören unter anderem Langlebigkeit, eine ansprechende Optik und Wohngesundheit. Die Wahl des Bodens ist schwer, da das Angebot heutzutage sehr groß ist. Natürlich haben Hausbesitzer, Wohnungsbesitzer und Mieter unterschiedliche Vorstellungen von einem idealen Boden.

Bodenbelag-bayreuth.de ist Spezialist für Parkett und Massivholzdielen - bei uns finden Sie neben unserem großen Parkettboden-Angebot für Bayreuth auch Zubehör für die Pflege von Parkettböden.



Sie finden alles aus den folgenden Produktbereichen:

  • Lamaint und Laminatboden
  • Parkett und Parkettboden
  • Massivholzdielen
  • Furnierenden
  • Kork und Korkboden
  • Vinyl und Linoleum

Nutzen Sie auch den Bodenbelag-bayreuth.de Verlegeservice! Wir verlegen Ihren Boden, egal ob Parkettboden oder Massivholzdielen, perfekt und nach Ihren Wünschen im gesamten Großraum Bayreuth, Hof, Weiden und in der Region Oberpfalz.


Bodenbelag-bayreuth.de - Experte für Parkett, Laminat, Kork, Parkettboden, Holzboden, Holzdielen für Bayreuth und die Regionen Oberpfalz und Oberfranken sowie in Hof, Weiden Bindlach, Kulmbach, Pegnitz, Marktredwitz und Münchberg.


Unser Bodensortiment bei Purrucker umfasst:


Die Purrucker Böden-Vielfalt - Gestalten Sie Ihren eigenen Wohnraum

Die Wahl des richtigen Bodenbelags hat großen Einfluss auf die Raumwirkung. Stehen Sie auch vor der Frage: Welcher Boden soll es sein?

Mit dem Web-Design-Studio Boden von Purrucker haben Sie die Möglichkeit die richtige Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Blick lohnt sich - welcher Boden passt wohl optisch am Besten.

design Studio Boden - Purrucker

per Mausklick auf dem Bild zum richtigen Bodenbelag - Behagliches Wohnen erreichen Sie durch den richtigen Bodenbelag:

Mit dem virtuellen Helfer ganz einfach planen und gestalten.

Welchen Boden sollte ich verlegen?

Oft stellt sich die Frage nach dem richtigen Boden. Auf Bodenbelag-bayreuth.de zeigen wir die gängigsten Böden auf. Wählen Sie Ihren Boden und verlegen Sie den richtigen Boden für Ihre Ideen!

Parkett - Parkettboden

Die wichtigsten Parkettarten sind genormt. Darüber hinaus werden von einzelnen Herstellern nicht genormte Parkettelemente angeboten, die aber aufgrund ihres Aufbaus eindeutig dem Parkett zuzuordnen sind. Hierzu zählen Hochkantlamellenparkett (Mehrzweckparkett, auch „Industrieparkett“), das so genannte 10-mm-Massivparkett (Lamparkett) sowie dessen Abkömmlinge mit Dicken zwischen 7 und 15 mm.

Die einzelnen Parkettarten bestehen aus unterschiedlichen dimensionierten Einzelelementen, die das Oberflächenbild des Parkettbodens mitbestimmen. Beim Hochkantlamellenparkett werden z.B. 8 mm breite und maximal 165 mm lange Holzlamellen aneinander gereiht. Sie ergeben einen anderen optischen Eindruck als Einstab- Parkettdielen von 180 mm Breite und 2,20 m Länge. Zwischen diesen Extremgrößen liegen die Verlegeeinheiten von Mosaikparkett, das klassische Stabparkett, und nicht zuletzt die Vielzahl der Mehrschichtparkett-Elemente mit einer Oberfläche aus 1, 2 oder 3 Stäben pro Element.

Neben der Holzart und der Art des Parketts sind der technische Aufbau der Deckschicht und die Sortierung maßgeblich für die optische Wirkung des Parkettbodens.

Qualitativ hochwertiges Parkett ist in unterschiedlichen optischen Ausprägungen erhältlich. Innerhalb einer Holzart prägen besonders die Farbunterschiede Maserungen und Asteinschlüsse das Erscheinungsbild. Die Sortierungsregeln sind für die meisten Parkettherstellungen verwendeten Holzarten ausführlich in den gültigen europäischen Normen beschrieben. Darin stehen zu jedem Symbol entsprechende Tabellen mit den jeweils zulässigen Merkmalen. Für die Qualität der Oberfläche von Parkett gelten einheitliche Symbole:

Kreis, Dreieck und Quadrat. Das Kreissymbol steht dabei für die oberste Sortierung (entspricht etwa der früheren Sortierung „natur“). Das Dreieck entspricht in etwa der früheren Sortierung „gestreift“ und das Quadrat in etwa „rustikal“. Die Tabelle zeigt im Vergleich ein vereinfachtes Beispiel für frühere übliche Sortierbezeichnungen. In der Praxis werden herstellerseitig weitere/andere Differenzierungen angeboten. Eine genaue Übersicht darüber geben die Sortierbücher der verschiedenen Parketthersteller.

Massivholzdielen / Massivholzböden

Die Qualität der Sortierung sollte möglichst nach Norm und mit den Sortiersymbolen „Kreis“, „Dreieck“ und „Quadrat“ erfolgen.

Freie Klassen bzw. Sortierungen sollten schriftlich vereinbart werden. 

Beispiele für freie Klasse/Werkssortierung:

Select
Im Prinzip astfrei, natürliche Unterschiede in Farbe und Maserung sowie Punktäste sind jedoch erlaubt. Bei einigen Holzarten wie Eiche, Kirsche und Walnuss ist auch geringfügig gesunder Splint im Randbereich erlaubt.

Natur
Natürliche Holzmerkmale wie festverwachsene Äste, gespachtelte Ast- und Oberflächenrisse, Farbkern, Splint und sonstige holzarttypischen Merkmale sind erlaubt.

Rustikal
Offene Äste, Oberflächenrisse , gespachtelte Ast- und Oberflächenrisse, Farbabweichungen, Splint uns sonstige holzarttypische Merkmale sind erlaubt.

Laminat

Eine enorme Marktentwicklung von Laminatböden wurde auch durch eine kontinuirliche Weiterentwicklung des Produktionsprozesses und der Produkteigenschaften von Laminat ermöglicht. Im Rahmen der oben genannten Definition gibt es verschiedene Produktvarianten, die auch den chronologischen Entwicklungsprozess von Laminatböden dokumentieren.

Hochdruck-Schichtpressstoff-Böden (HPL, CPL) - High-Pressure Laminate
Bei der ersten Generation von Laminatböden handelt es sich um ein Produkt, bei dem zunächst Dekorpapier und Overlay mit speziellen Kraftpapieren verpresst werden. Erst in einem zweiten Schritt werden diverser sogenannte Hockdruck-Schichtpressstoff und der Gegenzug auf die Trägerplatte verleimt. Aufgrund der zusätzlichen Kraftpapiere im Schichtpressstoff ist der Boden besonders stark belastbar.

Direkt beschichtete Laminatböden (DPL, CML) - Direct Pressure Laminate
ermöglichen eine deutlich höhere Ausstoßmenge durch Einsparung eines Arbeitsgangs. Dabei wird die Dekorschicht (Dekorpapier und Overlay) und der Gegenzug direkt mit der Trägerplatte in einem Arbeitsgang verpresst. Direkt beschichtete Laminatböden dominieren derzeit den Markt. 

Direkt bedruckte Laminatböden (PDL) - Printed direct laminate
Bei der dritten Generation von Laminatböden wird das Dekor direkt auf die Trägerplatte gedruckt. Der Produktionsprozess wird damit vereinfacht, was eine Optimierung des Produktes mit sich bringt. Jeder PDL-Boden wird über der Basisfarbe und dem Druck mit Korund und Lacksystemen für Glätte und Härte endbehandelt. Die letzte Härteschicht bildet gleichzeitig die Oberflächenstruktur.


Purrucker Experten-Ratgeber zur Auswahl von Bodenbelägen

Fachbegriffe und Bodenarten – in unserem Boden- und Parkettlexikon haben wir einige wichtige Stichworte zusammengestellt und kurz erläutert. Hier liefern wir Ihnen kompaktes, schnelles Wissen.

Wenn Sie eine Erläuterung im Boden- und Parkettlexikon vermissen, sagen Sie uns einfach Bescheid. Wir ergänzen gerne fehlende Informationen.

per Mausklick auf das Bild: Informieren Sie sich in der Purrucker-Wissenswelt zum Thema Boden über Bodenbeläge und vieles mehr!

Klicken Sie sich schlau!

Experten Ratgeber - Purrucker

Stöbern Sie in unseren Online-Katalogen und informieren Sie sich über die Produktvielfalt im Boden-Sortiment

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Bodenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Bodensortiment.

Haro/Hamberger - Laminat, Parkett, Echtholzdielen, Landhausdielen

Parkett und Parkettboden, Holzboden, Schiffsboden, Landhausdielen, Echtholzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger
Laminat, Laminatboden, Designlaminat, Designboden, Holzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger
Laminat, Laminatboden, Designlaminat, Designboden, Holzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger
Laminat, Laminatboden, Designlaminat, Designboden, Holzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger
Korkparkett, Korkboden, Designkork, Designboden, Holzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger
Parkett, Parkettboden, Massivholzboden, Echtholzboden, Designboden, Holzboden von Ihrem Spezialist für Laminat, Laminatboden, Parkett und Massivholzdielen - Unser Lieferant: Haro - Hamberger

holzSpezi Boden - Parkett, Schiffsboden, Landhausdiele, Design-Vinylboden


Altersgerechter Umbau & Einbruchschutz staatlich gefördert umsetzen

Das Thema Wohnungseinbrüche bleibt brisant: Wenn die Anzahl der Straftaten seit 2016 leicht rückläufig ist, dann hat das in erster Linie mit der besseren technischen Ausstattung in vielen Wohnungen und Häusern zu tun. Und hier spielt der KfW Zuschuss 455-E eine wichtige Rolle.

2017_GI_833063564_Sicherheit_Einbruchsschutz_MS.jpg2018_GI_687042146_Fenster_Balkon_Einbruch_MS.jpg

Mechanischer Einbruchschutz hält Täter effektiv ab!

Schon im Jahr 2016 ließen sich die Effekte der zunehmenden technischen Aufrüstung von Immobilien an den Statistiken ablesen: Mit 151.265 Einbrüchen sank die Anzahl im 9,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015, für das noch 167.136 Straftaten belegt sind. Ein professioneller Einbruchschutz erschwert den Tätern nachgewiesenermaßen ihr teilweise dreistes Vorgehen. Oft genug reichen Hindernisse wie eine Sicherheitstür schon aus, um die auf schnelles Agieren fokussierten Täter effektiv abzuschrecken. Dazu sind nicht unbedingt kostenintensive elektronische Systeme notwendig. Mechanische Lösungen, sind nicht nur deutlich kostengünstiger, sondern werden auch staatlich gefördert. Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth, empfiehlt bei geplanten Umbauarbeiten dies vorab zu beachten.

Staatliche Förderung: KfW-Zuschuss 455-E
Das KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" sieht einen speziellen Investitionszuschuss vor, der sich direkt auf einen professionellen Einbruchschutz bezieht. Bei Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz beträgt der Zuschusssatz 20% der förderfähigen Investitionskosten pro Antrag.

Einen Antrag können Sie stellen, wenn Sie mindestens 500 Euro investieren. Sie können einen neuen Antrag für andere Maßnahmen am gleichen Gebäude frühestens 12 Monate nach der letzten Zusage stellen.

Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth fast zusammen - Folgende Maßnahmen können demnach gefördert werden:

  • Einbau von einbruchhemmenden Außentüren und Wohnungseingangstüren ab Widerstandsklasse RC2 entsprechend der DIN EN 1627

  • Einbau von Systemen zur Nachrüstung, wie beispielsweise Querriegelschlösser mit und ohne Sperrbügel, Türzusatzschlösser, Schutzbeschläge, Schließbleche und Kastenriegelschlösser mit besonderen Zylindern

  • Einbau von Systemen zur Nachrüstung von Fenstern, Terrassen- und Balkontüren sowie von Rollläden oder einbruchhemmenden Gittern, aber auch Fensterstangenschlösser, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen oder abschließbaren Fenstergriffen

  • Einbau von einbruchhemmendem Glas entsprechend P4 oder besser nach DIN EN 356 aufweisen


Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth weist darauf hin:“ Wichtig ist es darauf zu achten, welche technischen Mindestanforderungen diese Maßnahmen erfüllen müssen und wie Sie die einzelnen Komponenten sinnvoll kombinieren können.“ Hierzu empfiehlt sich stets eine Beratung beim Fachmann.

Voraussetzungen für die staatliche Förderung, zu beachten ist, weiß man in Bayreuth:
Grundsätzlich werden alle Privatpersonen gefördert, sobald sie Eigentümer einer Immobilie mit maximal zwei Wohneinheiten oder einer Wohnung sind. In den förderfähigen Personenkreis zählen jedoch auch Ersterwerber sanierter Wohnobjekte, wenn diese maximal zwei Wohneinheiten umfassen, sowie Wohnungseigentümergemeinschaften, wenn diese aus Privatpersonen bestehen. Sollten Sie sich als Mieter besser gegen Einbrüche schützen wollen, steht Ihnen dieser Weg ebenfalls offen. Treffen Sie jedoch sinnvollerweise eine Modernisierungsvereinbarung mit Ihrem Vermieter, schließlich ist dieser Eigentümer der Türen und Fenster und muss baulichen Veränderungen zustimmen.

Ebenfalls zu beachten ist, so Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth: „Nicht staatlich gefördert werden derartige Maßnahmen an allen gewerblich genutzten Gebäuden oder Flächen. In diese Kategorie fallen nach den KfW-Richtlinien auch Alten- und Pflegeheime sowie Boardinghäuser, die als Beherbergungsbetrieb genutzt werden, aber ebenso Ferienwohnungen und -häuser.“

Schritt für Schritt mehr Sicherheit schaffen
Die KfW empfiehlt folgende Vorgehensweise:

1. Zunächst planen Sie die Maßnahmen, dabei können Sie auch die Unterstützung der Polizei und Ihres Fachhändlers in Anspruch nehmen.

2. Prüfen Sie im Detail, welche Fördermöglichkeiten Sie sinnvollerweise kombinieren können.

3. Beantragen Sie die Förderung über das KfW-Zuschussportal unbedingt vor Beginn der Maßnahmen. Dazu benötigen Sie bei Bedarf folgende Unterlagen:
Kopie der Vollmacht, sollten Sie nicht selbst der Empfänger des Zuschusses sein oder als Wohnungseigentümergemeinschaft einen Antrag stellen. Im letzteren Fall fügen Sie bitte eine Liste aller Eigentümer mit Namen, Anschrift und bei mehr als 25 Prozent Miteigentumsanteil auch das Geburtsdatum bei. Juristische Personen sind nicht förderfähig und sollten daher auch nicht aufgeführt werden.
Ist die betreffende Wohneinheit vermietet, benötigen Sie eine Bescheinigung über eventuell im laufenden und in den vergangenen zwei Kalenderjahren erhaltene De-minimis-Beihilfen. Die Bescheinigung muss den Beihilfegeber, den Beihilfewert sowie Aktenzeichen und Bewilligungsdatum enthalten.

4. Setzen Sie die Maßnahmen um, sobald Sie die Förderung zugesagt bekommen haben. Gleichzeitig belegen Sie bitte Ihre Identität, das können Sie entweder per Video-Ident- oder Post Ident-Verfahren erledigen.

5. Erfassen Sie im KfW-Zuschussportal die Gesamtkosten anhand der Rechnungen, die Sie direkt über das Portal hochladen können. Der Investitionszuschuss wird Ihnen dann angezeigt und ausgezahlt.

 

Informieren Sie sich über das Sortiment und den Service von Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth. Es ist empfehlenswert, sich bei allen Projekten rund um Neubauten und Sanierungen Rat von einem Profi zu holen. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!

Purrucker GmbH & Co.KG in Bayreuth – Ihr Fachmarkt für Leben, Bauen und Wohnen mit Holz – für die Region Creußen, Neudrosselfeld, Mistelgau.