Parkett, Laminatboden & Co. für Bayreuth - Willkommen auf bodenbelag-bayreuth.de

Parkett und Laminatboden - Der Boden für Ihre Wohnideen 



bodenbelag-bayreuth.de steht für Qualität rund um die Themen Heim, Haus, bei der Renovierung und Bauen.

Der Bodenbelag sollte einigen Anforderungen genügen. Dazu gehören unter anderem Langlebigkeit, eine ansprechende Optik und Wohngesundheit. Die Wahl des Bodens ist schwer, da das Angebot heutzutage sehr groß ist. Natürlich haben Hausbesitzer, Wohnungsbesitzer und Mieter unterschiedliche Vorstellungen von einem idealen Boden.

Bodenbelag-bayreuth.de ist Spezialist für Parkett und Massivholzdielen - bei uns finden Sie neben unserem großen Parkettboden-Angebot für Bayreuth auch Zubehör für die Pflege von Parkettböden.



Sie finden alles aus den folgenden Produktbereichen:

  • Lamaint und Laminatboden
  • Parkett und Parkettboden
  • Massivholzdielen
  • Furnierenden
  • Kork und Korkboden
  • Vinyl und Linoleum

Nutzen Sie auch den Bodenbelag-bayreuth.de Verlegeservice! Wir verlegen Ihren Boden, egal ob Parkettboden oder Massivholzdielen, perfekt und nach Ihren Wünschen im gesamten Großraum Bayreuth, Hof, Weiden und in der Region Oberpfalz.


Bodenbelag-bayreuth.de - Experte für Parkett, Laminat, Kork, Parkettboden, Holzboden, Holzdielen für Bayreuth und die Regionen Oberpfalz und Oberfranken sowie in Hof, Weiden Bindlach, Kulmbach, Pegnitz, Marktredwitz und Münchberg.


Unser Bodensortiment bei Purrucker umfasst:


Die Purrucker Böden-Vielfalt - Gestalten Sie Ihren eigenen Wohnraum

Die Wahl des richtigen Bodenbelags hat großen Einfluss auf die Raumwirkung. Stehen Sie auch vor der Frage: Welcher Boden soll es sein?

Mit dem Web-Design-Studio Boden von Purrucker haben Sie die Möglichkeit die richtige Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Blick lohnt sich - welcher Boden passt wohl optisch am Besten.

design Studio Boden - Purrucker

per Mausklick auf dem Bild zum richtigen Bodenbelag - Behagliches Wohnen erreichen Sie durch den richtigen Bodenbelag:

Mit dem virtuellen Helfer ganz einfach planen und gestalten.

Welchen Boden sollte ich verlegen?

Oft stellt sich die Frage nach dem richtigen Boden. Auf Bodenbelag-bayreuth.de zeigen wir die gängigsten Böden auf. Wählen Sie Ihren Boden und verlegen Sie den richtigen Boden für Ihre Ideen!


Purrucker Experten-Ratgeber zur Auswahl von Bodenbelägen

Fachbegriffe und Bodenarten – in unserem Boden- und Parkettlexikon haben wir einige wichtige Stichworte zusammengestellt und kurz erläutert. Hier liefern wir Ihnen kompaktes, schnelles Wissen.

Wenn Sie eine Erläuterung im Boden- und Parkettlexikon vermissen, sagen Sie uns einfach Bescheid. Wir ergänzen gerne fehlende Informationen.

per Mausklick auf das Bild: Informieren Sie sich in der Purrucker-Wissenswelt zum Thema Boden über Bodenbeläge und vieles mehr!

Klicken Sie sich schlau!

Experten Ratgeber - Purrucker

Stöbern Sie in unseren Online-Katalogen und informieren Sie sich über die Produktvielfalt im Boden-Sortiment

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Bodenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Bodensortiment.

BHK - Laminat, Parkett, Wand, Decke

Haro - Parkett, Laminat, Designboden, Massivholzdielen, Fertigparkett

holzSpezi by HARO - Parkett, Schiffsboden, Landhausdiele

HKS - Parkett und Parkettboden, Massivholzdielen, Echtholzdielen, Echtholzboden, Holzboden

holzSpezi Boden - Parkett, Schiffsboden, Landhausdiele, Design-Vinylboden

Thede & Witte - Parkett, Landhausdielen


Wie verlege ich einen Korkboden

Sie wünschen sich einen neuen Bodenbelag für Ihr Zuhause und sind auf Korkböden aufmerksam geworden? Dann haben Sie eine gute Wahl getroffen, denn Korkböden werden immer häufiger in Wohnräumen genutzt. Wo die Vorteile liegen und wie Sie einen solchen Naturboden richtig verlegen, erfahren Sie hier.

2021_1305296329_Kork_Ausstellung_MS.jpg2018_GI_950005976_Korkboden_verlegen_MS_01.jpg2022_GI-950011190_Korkboden_verlegen_MS.jpg2018_GI_950020642_Korkboden_verlegen_MS_01.jpg

Was ist Kork und warum eignet er sich perfekt als Fußbodenbelag?

aus : „Kork wird aus den Rinden der Korkeiche gewonnen. Das Positive und gleichzeitig Einzigartige ist, dass die Bäume dafür nicht gefällt werden, sie werden geschält. Ein durchschnittlicher Baum produziert mehrere hundert Kilogramm Kork pro Ernte und überlebt viele Generationen. Die Korkenernte wird in einer schonenden Weise durchgeführt, die den Baum in keiner Hinsicht schädigt. Es handelt sich also um einen reinen Naturboden, der viel Wärme und Gemütlichkeit vermittelt. Da Kork ein reines Naturprodukt ist, stellt der Korkboden für Ihr Zuhause eine nachhaltige Variante dar. Möchten Sie einen Korkboden in Ihrem Zuhause verlegen, stehen Ihnen zwei verschiedene Varianten zur Auswahl: Das Kork Fertigparkett oder die Korkfliesen. Beide unterscheiden sich ein wenig hinsichtlich ihrer Verlegung. Korkfliesen werden heutzutage eher selten verwendet. Der Grund ist einfach: Sie werden meist fest mit dem Untergrund verleimt und sind im Nachhinein nur schwer wieder zu entfernen. Fertigparkett hingegen wird wie Parkett oder Laminat – meist im einfach zu händelnden Klicksystem – verlegt und ist daher für Hobbyheimwerker die erste Wahl. Solch ein Parkett wird schwimmend verlegt, also nicht fest mit dem Untergrund verleimt. Zudem ist solch ein Fertigparkett in zahlreichen Größen, Stärken und ansprechenden Designs erhältlich. Einen Korkboden erhalten Sie auch in Holz- und Steinoptik.“

weiter: Kork-Fertigparkett besteht aus stark zerkleinertem Kork, der mit Holzplatten gemeinsam zu Parkett verarbeitet wird. Solch ein Kork-Parkett eignet sich für nahezu jeden Boden in Ihrem Haus.

Korkböden zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • extrem strapazierfähig und elastisch
  • langlebig und sehr hygienisch
  • wärme- und kälteisolierend - fußwarm
  • schall- und erschütterungsdämmend
  • schafft eine gemütliche Wohnatmosphäre
  • feuerhemmende Qualitäten - Kork ist in der Brandschutzklasse B 2 nach DIN 4102
  • umweltfreundlicher natürlicher Bodenbelag
  • es gibt eine Vielzahl verschiedener Korkbodenvarianten
  • angenehm warmer Wohnkomfort, auch für Feuchträume geeignet (massiver Kork)
  • wohngesunder Bodenbelag

Was ist bei der Verlegung zu beachten?

aus : „Nach dem Korkboden kaufen geht es nun an das Korkboden verlegen, was auch von Laien leicht zu bewerkstelligen ist. Das gilt besonders für das beliebte Korkboden Klicksystem. Solch ein Klicksystem wird in der Regel schwimmend, also ohne Verleimung mit dem Untergrund, verlegt. Beachten Sie auf jeden Fall die Verlegehinweise des Herstellers. Haben Sie schon einmal Laminat selbst verlegt, werden Sie auch mit einem Korkboden Klicksystem keine Schwierigkeiten haben.“

Die einzelnen Schritte der Verlegung

mit Sitz in , nahe erläutert Schritt für Schritt:

  • Bevor Sie den Korkboden kaufen, messen Sie Ihren Raum genau aus. Seien Sie dabei ruhig großzügig, damit Sie später noch Material in Reserve haben.
  • Vor dem Korkboden verlegen, sehen Sie sich den Untergrund genau an. Er muss nicht nur sauber und staubfrei sein, sondern sollte auch keine Unebenheiten aufweisen. Ist das der Fall, müssen Sie zunächst eine Bodenausgleichsmasse auftragen oder den Boden abschleifen.
  • Ebenfalls ratsam ist eine Dampfsperre. Sie soll verhindern, dass der Kork Feuchtigkeit aufnimmt. Eine PE-Folie mit einer Stärke von 0,2 Millimetern eignet sich für diesen Zweck am besten.
  • Direkt über die Dampfsperre verlegen Sie eine Trittschalldämmung.
  • Ist auch das erledigt, geht es an das Korkboden verlegen. Im Idealfall lassen Sie den Korkboden mindestens 48 Stunden bei einer Raumtemperatur von 18 Grad Celsius offen liegen, so dass er sich akklimatisieren kann.
  • Verlegen Sie Ihr Korkparkett am besten parallel zum Lichteinfall und beginnen Sie in einer Ecke des Raumes, wobei Sie einen Abstand von einem Zentimeter zur Wand lassen. Diese sogenannte Dehnungsfuge ist wichtig, denn Kork dehnt sich nach dem Verlegen noch etwas aus.
  • Fixieren Sie die Korkbodendielen mit Distanzkeilen. Der Fugenversatz sollte zwischen 30 und 40 Zentimeter betragen.
  • Die jeweils neue Reihe Bodendielen befestigen Sie mit dem Schlagholz.
  • Sind alle Arbeiten erledigt, bringen Sie nur noch die Fußleisten an.
  • Erhöhen Sie die Raumtemperatur dann auf 22 Grad Celsius, damit sich der Kork ausdehnen kann und betreten Sie den Boden frühestens nach 24 Stunden.

Fazit von aus : Für den Hobbyheimwerker ist das Verlegen eines Korkbodens im Klicksystem zu bewerkstelligen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, Fragen haben oder doch eine Verlegung vom Fachmann bevorzugen, kommen Sie gern auf uns zu.

mit Sitz in , nahe , ist Ihr Fachmann rund um das Thema Korkboden und Verlegung. Wir stehen Ihnen als erfahrener Partner gern mit Rat und Tat zur Seite. Und wenn Sie Ideen und Inspiration benötigen, sind Sie bei uns auch an der richtigen Stelle.

Kommen Sie zu uns nach wir freuen uns auf Ihren Besuch.